AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Rückblick 2009

Nach Eröffnung der Homepage f-schleppontour  wurde mir schnell klar, dass es eine große Herausforderung ist, solch eine Internetseite am Leben zu erhalten.

Durch die vielen positiven E-Mails und Anrufe wurden der Stellenwert und das Interesse an der F-Schlepp Homepage deutlich.

Auch dieses Jahr gab es viele tolle Veranstaltungen, wenn ich an diese denke, dann bereitet es mir immer ein Hochgefühl.

Begleitend werden wir in den nächsten Wochen die Bildergalerien Stück für Stück aktualisieren. Viel Spaß  beim anschauen wünsche ich schon jetzt.

Rückblickend ist das Jahr 2009 wieder sehr erfolgreich gewesen, der 3. Platz bei der DM F-Schlepp war nach den Schwierigkeiten mit Alex seiner Augen OP kaum zu erwarten gewesen. Ein großes Dankeschön an unsere langjährigen Coaches, Claudia und Mark Zimmer.

 

Ziele 2010

Hauptziel ist und bleibt, absturzfrei durch das Jahr 2010 zu kommen, fliegerisch sich zu verbessern und evtl. die Flugstunden noch mal zu steigern.

Weiterhin möchte ich mit der Einführung des M-Link 2,4er Systems von Multiplex die Sicherheit weiter erhöhen. Jedoch habe ich im 35 MHz Band keinerlei Störungen gehabt, aber durch mehr als 80 Flugstunden mit dem 2,4 er von MPX die Vorteile kennen gelernt und absolute Sicherheit gewonnen. Als Beispiel sei hier genannt die Rückkanalfähigkeit / Telemetrie die bei M-Link System bis zu 12 Sensoren zulässt die direkt aufs Display in Echtzeit übertragen werden. Einiges konnte ich davon schon testen und muss sagen es wird die Fernsteuerwelt im starken Maße verändern! Siehe auch unter www.multiplex-rc.de M-Link.

 

Sehr interessant sind auch die Ergebnisse der drehbaren Kamera, dort sind bei weitem noch nicht alle spektakulären Aufnahmen geglückt. Auch dort ist noch Handlungsspielraum. Die ersten Ergebnisse könnt Ihr auf www.youtube.com  unter - Ulf Reichmann - sehen.

Durch einige Trainingsflüge mit Markus Böhm kam wieder vermehrt der Wunsch nach exakten Kunstflug mit dem SZD-59 auf, nochmals habe ich die Einstellungen am Modell dafür optimiert. Synchronkunstflugeinklagen bei der Deutschen Meisterschaft brachten den gedanklichen Durchbruch.

Weiterhin möchte ich den Kunstflug im Schlepp trainieren. Einige Versuche in Ingelbach und Wittlich brachten die ersten Ergebnisse.

 

Modelle

Seit einem Jahr beschäftige ich mich mit Slow Fyern, angesteckt durch meinen Freund Markus Böhm stellte sich schnell heraus, das es mehr als nur eine Alternative zu den „ Großen „ ist.

Fliegerisch ist zwar mit dem SZD-59 noch genug Luft nach oben, das möchte ich mit schnellen, exakten und folgerichtigen Reaktionen aus der Indoor Fliegerei versuchen wett zu machen.

Trotzdem entwickelt sich langsam der Wunsch nach etwas „Neuem Großen“ . Auf der Messe in Friedrichhafen durfte ich bei HB Modellbau den neuen Arcus in den Händen halten. Ein Modell in Top Qualität, in noch handlicher Größe, und mit abnehmbaren Außenflügeln sowie serienmäßig ausgestatteten Wölbklappen stellt neue Herausforderungen und Ziele auf.

Bei den kleineren Modellen konnte ich mir noch einige Wünsche erfüllen, neustes Projekt ist der Xeno Nurflügel von Multiplex mit Elektroantrieb, zwei weitere Slow Flyer liegen als Rohbauteile aus eigener Produktion im Baukeller bereit.

Allen wünsche ich eine schöne Wintersaison, ob am Hellingbrett oder am Knüppel,

Ulf Reichmann

Ulf Reichmann Portrait

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]