Vorschaubild
Logo-Acro-transparent
Acrokopf

Fly like an Eagle …

Flugshow in Leverkusen beim LSC Bayer Leverkusen

Fliegen wie ein Adler, dazu mit echten Greifvögeln von der Greifvogelstation Hellenthal und den stählernden Adlern aus Jordanien.

Ich finde Modellflug am besten

Leverkusen war am Boden wie auch in der Luft prall gefüllt mit der Zeitgeschichte der Luftfahrt. Ein Highlight folgte dem anderen und gerade der Spagat zwischen „Modellflugelementen“ und „manntragenden“, angereichert mit eben jenen faszinierenden Greifvögeln traf genau den Nerv der Zuschauer.

Opa Dieter 82 Jahre jung und noch topfit

Full House in Leverkusen

Und die Menge an Zuschauern war gewaltig, der Sommer zeigte nochmals sein ganzes Können und bescherte uns zwei wunderschöne Sonnentage.

Die Flightline füllt sich

Peter Schmitz-Fortyr hat mal wieder alles gegeben und wurde mit einem Lächeln im Gesicht belohnt. Die Anzahl der Helfer, die ein solches Unterfangen nötig macht ist unglaublich und so darf ich jedem danken, der sich für uns alle im LSC Bayer Leverkusen engagiert hat.

Auf gehts zum Synchron-Schlepp

Ich fragte vorab Markus Böhm und Hartmut Schuermann als auch Holger Thoennes, ob wir gemeinsam einen Synchronkunstflugpart zeigen wollen.  Ulf, Marc und Claudia wohnten zu weit weg und da Markus und Hartmut um´s Eck wohnen und Holger in meiner Reichweite, war ich froh und stolz zugleich, das wir gemeinsam mit dem Solopart von Mario Mueller und Ralf Wunder „Segelkunstflug par excellence“ bieten konnten.

Markus im Rücken Hartmut darunter

Das war guuut

Bereits beim Briefing - es gab jeweils zwei am Tag, zeichnete sich ab, das wird ein eng abgesteckter Zeitplan und da muß jeder Handgriff sitzen. Ich darf vorwegnehmen, dies tat es und so klappten nicht nur die Schlepps gemeinsam mit Holger hervorragend sondern auch die Kunstflugdarbietungen von Ralf, Mario, Markus und Hartmut. Und wir schafften es gar, pünktlich zum Interview mit der „LINDENSTRASSE“ am Boden zu sein …

Briefing am Mittag

Mario Mueller ist inzwischen eine so coole Shownummer geworden, er hat neben dem Riesentalent eine jugendliche Unbekümmertheit, eine Routine wie ein Weltenbummer und strahlt eine Ruhe aus wie ein Kirchturm.

Das kann nur einer sein Mario Mueller

Was er an Darbietungen mit seinem Cirrus K zeigt ist schon genial und wirklich sehenswert, die Showflüge mit seiner KATANA S jedoch setzen dem ganzen nochmals das Sahnehäubchen auf …

Acroteam Westerwald

Dies moderierte auch in gewohnter Qualität Eric Laumann gekonnt und mit viel Herzblut, wenngleich er manches Male gerne desöfteren etwas mehr gesagt hätte.

Eric Laumann, our Soul souverän wie immer

Als Moderatoren Duo gemeinsam mit Uwe Ramerth am Start wurde es oftmals mehr ein Monolog statt Dialog, obgleich Eric sicherlich die Modellflugparts perfekt hätte kommentieren können, behaarte man anscheinend auf seine Rechte der Moderation und fällt der Apfel nicht weit vom Stamm vollzog sich mir und anderen dasselbe bei der Absprache der Kürmusik. Aber das sind Dinge, die man klären wird und in Zukunft sicherlich anders gestaltet. Ab Sonntag lief es bereits deutlich besser, die Nachbesprechung hat Wirkung gezeigt.

Davon bekommt der Zuschauer auch nur wenig mit, wenngleich bei der öffentlichen Kritikführung an die Technik und deren temporären Aussetzern sicherlich schon, „löst das Problem übrigens keineswegs und obendrein sollte man sich da ein wenig mehr im Griff haben“, zumal dies auch nicht einen professionellen Charakter unterstreicht, aber das ist meine eigene und freie Meinung zu diesem gesamten Komplex.

Das ist das schöne bei uns Modellfliegern, wir machen es aus Freude am Sport, fliegen für eine „Mahlzeit im Fly INN“ und tauschen Musik und Technik noch mit Freude aus.

„Opa Dieter“ mit 82 Jahren immer noch topfit und vor allem mit Begeisterung bei der Sache! Es gab auch fliegerische Neuheiten wie den Zwecksegler Mistral 4300 von Uli Hunschok, den er mit Bodenakrobatik gekonnt vorflog.

Tolle Show von Patrick und Dominik Georg

Die fliegerischen Highlights wurden noch von Patrick Georg untermalt mit seiner tollen YAK 55 Vorführung, aber auch die F-Schlepps von Andreas Brück, Alex Braun, der auch Mario Mueller schleppte, Dominik Braun und vielen anderen waren sehenswert.

Bilder sagen mehr als Worte Mr. Patrick Geeeeeorg

Ralf Wunder zeigte am Samstagabend nochmals einen tollen Kürflug mit Rauch und Musik  und rundete damit den Part des Segelkunstfluges eindrucksvoll ab.

ab gehts1

Attention for Jordanien

Die jordanischen Adler flogen eine wirklich sehenswerte Show, ich persönlich hätte dazu noch gerne passende Musik gehört, die man vor allem auch hätte hören können, leider lenkte die pausenlose Moderation der Flugmanöver oftmals davon ab.

auf gehts1

Der Klammertrick

enger geht nicht

Spektakulär

Trio

Eindrucksvoll auch die Parts der manntragenden Segelkunstflieger und die Starts und Landungen der guten alten JU 52.

Abkühlung vom Nimbus3

Industriekultur mit historischem Wert

ASG 29

Nimbus 3 landet  und ASG 29 geht in den Parkraum

Manntragende Segler in perfekter Harmonie zu unseren Nachbauten im Maßstab bis zu 1:2, da hatten die vielen tausend Zuschauer wirklich sichtbar Spaß.

Helge und Fabian Baum

Mir gefällt es hier gut

Überzeugen konnten auch die Darbietungen vom Motorkunstflugteam NO LIMIT aus der Schweiz sowie den Legendary Fighters und allen anderen, die mitgewirkt haben …

ASK 23 von Mario Hermani

Auch die Freunde und Familie war vor Ort

Andreas Brück

Die ex EXTRA von M Dolderer nun von Jean Pierre Fallis

Familientreffen

Manntragender F-Schlepp vor Nico Quint

Nico Quint

Iceman Mario Mueller

Rauchpatrone in XXXXXL

 

Tolle Bücker

Toller Hintergrund

Die Super Mario Show von Mario Mueller

Synchronkunstflug mit Markus Boehm und Hartmut Schuermann

Tolle Show von der Greifvogelstation Hellenthal

Tolle AT 6

Abendliches Highlight war sicherlich auch das Ballonglühen unter Musik geführt von einem eigenen Dirigenten.

Bis bald   Euer Christoph Fackeldey

Alles in allem war es mal wieder ein Riesenspaß in Leverkusen dabei zu sein, es macht Spaß, mit Freude zu erleben, welchen Stellenwert unsere Modellflugvorführungen inzwischen haben, nicht nur Segelkunstflug - auch alle anderen Facetten kamen sehr gut an.

So gesehen kann man auch mit „wenig“ sehr viel erreichen und mein Dank gilt Holger, Markus und Hartmut sowie Mario, Ralf und Dominik für Ihre Unterstützung, Eric für die wieder gelungene Moderation, Peter für seine Einladung und an alle, die ich hier und jetzt vergessen habe, Danke!

Text:   F-SchleppOntour Team  Holger und Christoph        Fotos:  Christoph und Fabius

 

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE