AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Großseglertreffen Altenkirchen-Ingelbach 2010

Sommerferien…..die ganze Urlaubszeit musste ich daran denken, Ingelbach, ach wie schön war’s doch voriges Jahr! Da muss ich wieder hin, unbedingt! Irgendeinen Grund früher aus dem schönen Tirol abzureisen wird sich schon finden! Diese Gedanken schwirrten nicht nur mir im Kopf herum. Diese bestätigte sich schon bei meiner Ankunft am Freitagvormittag. Geschätzte 10 Campingwagen standen schon aufgebaut an der kleinen Anhöhe oberhalb vom Flugplatz.

Ingelbach 2010 (9)

Fleißige Schlepper zogen einen nach dem anderen Segler in die kristallklaren blauen Himmel. Mit „hallo Ulf, schön das es doch geklappt hat… es ist super Thermik“, wurde ich begrüßt.

Nachdem die Wettervorhersage wieder einmal alles schlecht gemacht hatte und ab und zu Regen vorhersagte, konnte ich nicht einmal eine dunkle Wolke entdecken! Also doch die Jungs vom anderen „Stern“ wie sie sich liebevoll nennen, dachte ich. Die Vereinsmitglieder und besonders Stefan Thiel bemühte sich wenn nötig mit einem Traktor die Wohnwagen bergauf an Ihren Platz zu befördern. Da kommt ***** 5 Sterne Feeling auf!

Ingelbach 2010 (10)

Da schon einige Schlepper startbereit auf dem doch recht kleinen Flugplatz standen baute ich sogleich meinen SZD-59 auf um auch ein wenig von der Thermik abzubekommen. Überall ging es hoch, das Vario benötigte man gar nicht. Mehr und mehr Piloten trafen schon am Freitag ein. Nachdem voriges Jahr 3 holländische Piloten Ihr Stelldichein auf dem Platz feierten waren es dieses Jahr schon einige mehr. Sehr schön ist es immer wieder wenn sich neue F-Schleppontour Freunde mal sehen lassen und sagen, hallo hier sind wir, wir haben doch schon mal telefoniert … Du hast doch gesagt wir sollen mal kommen!

Also hier noch mal mein Aufruf, kommt zu solchen F-Schlepptreffen habt Spaß, schaut über den Tellerrand, unterstützt die Vereine bei Ihren großen Bemühungen.

Ingelbach 2010 (25)

Ingelbach 2010 (26)

Ingelbach 2010 (14)

Ein super eingespieltes Flugleiterteam koordinierte die Starts und Landungen, dadurch gingen die F-Schlepps zügig mit nur einer Schleppmaschine voran.  Keiner musste ewig warten. Mehr lässt der recht kleine Platz einfach nicht zu. Mit großer Freude berichteten die Vereinsmitglieder von dem Kauf des benachbarten Grundstücks. Sogleich nutzten einige die neue Landebahn auch wenn manchmal nur der Anflug zu kurz war. In Zukunft wird man sehen was daraus wird, der Anschluss an den jetzigen Platz über Eck währe unbestritten ein großer Zugewinn. Am Samstag schien die Sonne von Ihrer schönsten Seite auch, ausgedehnte Flüge waren da kein Problem. Einige suchten sogar Schutz unter den großen Schatten spenden Laubbäumen.

Ingelbach 2010 (15)

Hartmut Schürmann und Marcus Böhm ließen es gehörig krachen, flogen sie doch mit Ihren ASH 26ern im flachen schnellen Vorbeiflug mehr als 5-mal vorbei und kreisten dann sofort wieder in die nächste Blase ein. Klasse anzusehen, super Leistung Ihr Zwei!

Ingelbach 2010 (28)

Abendliche Schaumwaffel Flüge in all seinen Fassetten gehören ja schon zu dem Standartprogramm eines solchen Treffens, so ließ z.B. Alexander Frisch eine junge Pilotin seinen Easy Glider fliegen.

Ingelbach 2010 (5)

Nachts hatten die Ingelbacher nicht nur Beleuchtung an Ihrem Festzelt und Bierwagen angebracht sondern 2 Hubschrauber verzückten große und auch schon „kleine“ Augen mit einer Nachtflugshow par excellance. Eine super tolle Vorführung, danke!

Ingelbach 2010 (8)

Einige Tagesbesucher blieben nicht nur wegen des guten Wetters bis in die späten Abendstunden. Die Nordlichter beglückten uns mit Ihren außergewöhnlichen Trinksprüchen. Viel gab es zu erzählen. Neue Projekte wurden vorgestellt….. so muss es sein, nicht anders!

Ingelbach 2010 (2)

Sonntag  sollte dann eine Regenfront Ingebach erreichen. So zogen es unsere holländischen Gastpiloten vor das Weite zu suchen. Das sollte sich auch nicht gleich bestätigen, nach ein paar Regentropfen zum Frühstück bauten Alex seine Wilga, und ich meinen Segler auf.

So zogen wir fleißig unsere Kreise, bis zu 500m kamen wir doch hoch. Das reichte für mich noch ein wenig Kunstflug zu trainieren. Das konnten auch andere Piloten nicht auf sich sitzen lassen und schnell war eine kleine Reihe gebildet. Bis gegen 12 Uhr, mehr und mehr Nieselregen das ganze Land in eine Abschiedsstimmung versetzte. Ein schönes Mittagessen mit allen Vereinsmitgliedern brachte dann die Stimmung zurück, mit der Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen.

Ingelbach 2010 (21)

Danke an alle Mitwirkende, schön war’s!

Ingelbach 2010 (22)

Ulf Reichmann

 

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE