Vorschaubild
Logo-Acro-transparent
Acrokopf

StippVisite beim MFG Holzkirchen

Auf meiner Urlaubsreise gen` Süden war es klar, bei unseren Freunden in Holzkirchen „hallo“ zu sagen und so hegten wir einige Wochen zuvor den gemeinsamen Wunsch, dabei auch ein wenig Segelkunstflug zu trainieren.

Geschäftiges Treiben beim Acrofliegen

Marc konnte auch noch Dominik Braun und Sven Treusch überzeugen, die kleine Anfahrt in den Süden auf sich zu nehmen und so wurde daraus wieder einmal ein kleines Event, an dem jeder auf seine Kosten kam.

Fox von Maximilian Klein

Am späten Sonntagmittag reifte dann der Wunsch, auch mal eine wenig da oben auf Strecken- und Thermikflug zu gehen und die Winglets wollten schliesslich nach einer langen Fahrt auch mal aus dem Auto in die Freiheit. Es trug und wie es trug und Marc überlegte nicht lange, selbiges zu tun und gemeinsam konnten wir erstmals ohne zu überlegen, welche Figur wir nun fliegen, am Himmel ein wenig träumen.

Die Lästerbank hat Spaß

Mit einem schönen Überflug krönten wir dieses Wochenende und zurück bleiben die Gedanken, dies baldigst zu wiederholen.

Teilnehmer der Holzkirchener Acrostippvisit

Einen Dank an den gastgebenden Verein MFGHolzkirchen und an deren Mitglieder, uns so gastfreundlich aufzunehmen. Insbesondere auch an Sven für seinen Schleppeinsatz, aber auch an Claudia, Marc und Max für die Schleppbereitschaft, an Evi und Sandra, an Hansi und Basti für Ihre Gastfreundschaft, an Elias und an alle, die wir hier vergessen haben.

Marc Zimmer beim Rauchpatronencheck

Dominik Braun noch einen Dank an seine Acrotipps für die Sportklasse und seine Showflüge mit seiner Yak, die erkennen liessen, daß man immer und immer wieder Menschen sieht, von denen man sehr viel lernen kann. Es macht einfach Spaß, sich einander auszutauschen und gemeinsam auf diese Art und Weise wo auch immer auf diesem Erdball das Erlebnis Fliegen gemeinsam zu geniessen.

Marc lässt es qualmen

Last but not least Claudia und Marc für die Umsetzung einer wirklich schönen Idee,  unsere Urlaubsfahrt zwischendurch mal wieder zu „versüßen“ …

 

Danke   Christoph

 

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE