AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Stippvisite bei der Modellfuggemeinschaft Holzkirchen

Schon oft geplant war ein Besuch bei Claudia und Marc Zimmer in Holzkirchen nahe München. Mitte Juli war es dann soweit, ich fuhr mit meinem Sohn Fabius. meiner KODAK Wilga und unseren Rädern im Gepäck nach Holzkirchen, wo wir eine Woche lang Bayern näher kennenlernen und erkunden wollten.

Gute Stimmung

Nach einer staufreien Anreise gab es einen herzlichen Empfang in Holzkirchen und Claudia zeigte uns ihre Heimat, ein wirklich schönes Städtchen mit prächtiger Kulisse der Alpen im Hintergund. Bereits am Montag vereinbarten wir ein Treffen am Flugplatz. Nicht weniger als drei Wilgas im Maßstab 1:3,5 warteten dort auf den Segler von Claudia, dem SZD 59 von HB-Modellbau.

Claudia und Elias Zimmer

Nach netter Begrüßung der dortigen Vereinskameraden, mitunter war auch Maximilian Klein mit seiner flammneuen Wilga anwesend, die wirklich schön lackiert und gebaut ist und das Logo eines Snowboardherstellers trägt, ging es an eine Testrunde und danach zum Schlepp.

Neue Wilga von Maximilian Klein

Der Wind wehte recht frisch und drehte quer zur Start- und Landebahn, die in ihrer Breite schon ein wenig Augenmaß des Piloten abverlangt. Eine Breite von sechzehn Metern kommt den Proportionen eines Flugzeugträgers nahe, aber wie sagte Marc; „wer hier landen kann, kann Es auch überall anderswo …“. So verwunderte es auch nicht, das Claudia Ihren SZD 59 perfekt aufsetzte und das an beiden Seiten der Platzbegrenzung noch genau 5 Meter Luft bleiben, schien sie gelassen hinzunehmen.

Claudia Zimmer landet ihren SZD 59

Maximilian schleppte am späten Nachmittag erstmals auch mit seiner neuen oben beschriebenen Wilga und wählte als ersten Segler dazu Claudia SZD 59. Was soll man sagen, der Schlepp war perfekt. Respekt Max, damit ist das Thema F-Schlepp DM 2010 wohl endgültig beschlossene Sache, oder …

Landung Wilga von Max Klein

So durfte jeder mal den SZD 59 schleppen und ein sonniger erfolgreicher Schleppmittag endete mit einer herzlichen Verabschiedung von Marc und Evi, die nunmehr auch kirchlich frisch getraut in ihre wohlverdienten Flitterwochen gen` Kroatien fuhren.

Pilotenpause

Aber glücklicherweiser blieb Claudia noch vor Ort und so bekamen wir tolle Insidertipps, was man in Bayern so alles erleben kann.

Tegernsee

Zusammen mit ihrem Sohn Elias wurden dann daraus sehr schöne und unvergessliche Ausflüge.

Berggipfel erreicht

Somit möchte ich mich zusammen mit meinem Sohn nochmals herzlich für Eure Gastfreundschaft bedanken und wünsche Euch              Claudia, Elias, Marc, Evi, Maximilian und den Vereinskameraden der MFG Holzkirchen noch einen schönen Restsommer 2009.

Kirche auf dem Wallberg

Christoph und Fabius

Die Berge sind auch auf 2 Rädern schoen

Aufruesten der Modelle in Holzkirchen

 

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]