AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Mein persönliches Fazit!

f-schleppontour.de

F-SCHLEPPONTOUR  wird nun ein Jahr alt, und wir sind stolz auf diesen enormen Zuspruch den unsere Homepage für alle F-Schlepper gefunden hat.

Mein Jahr 2009 war leider nicht ganz so turbulent, da ich bei vielen Events nicht dabei sein konnte.

Das Highlight 2009 war für mich wieder mal die Internationale Deutsche Meisterschaft im Seglerschlepp. Diese Vielzahl an Top- Piloten bei dieser Veranstaltung zu beobachten und natürlich die eigene Teilnahme als Schleppteam mit meinem Teampartner Christoph ist schon etwas Besonderes.

Auch das in jedem Jahr vorher stattfindende Schleppseminar ist immer wieder ein besonderes Event, das ich nur jedem Interessierten empfehlen möchte. Unter der Führung von Andreas Schupp erlangt man die wichtigsten Kenntnisse über die Sparte „Seglerschlepp“ und jedem Einsteiger wird eine vorhandene Unsicherheit im Bezug auf die Teilnahme an der DM genommen.

Auch die jedes Jahr stattfindenden Seglerschlepptreffen in Aarbergen, Heidelberg , Wittlich und dergleichen sind immer wieder ein Genuss. Piloten wie Markus Böhm und Ulf in fliegerischer Aktion zu sehen bleibt einem im Gedächtnis und belebt unser Hobby ungemein. Auch das gegenseitige Austauschen von Erfahrungen unter den Piloten, sei es über das Thema Bauen oder fliegerische Tipps, haben schon ihren Reiz.

Meine Wilga hat nun ihre zweite Schleppsaison hinter sich und ich bin immer noch begeistert von der fliegerischen Leistung dieses Modells. Die meisten Flugstunden habe ich auf unserem Heimatflugplatz absolviert und besonders die Zuverlässigkeit ist bei solch einem Schlepper von enormer Wichtigkeit.

Meine ASK 21 von Uli Hunschok ist im März 2009 fertig geworden und auch dieses Modell bereitet mir Freude. Dynamik, Durchzugsstärke und Kunstflugtauglichkeit, all jene  Merkmale, die diesen Segler auszeichnen.

Leider hatte ich drei Wochen nach dem Erstflug der ASK 21 einen Absturz durch technischen Defekt, der mir heftig aufs Gemüt geschlagen ist.  Dank der Hilfe von Uli Hunschok konnte ich die ASK 21 recht schnell wieder reparieren und nun fliegt sie wieder als ob nie etwas dergleichen vorher passiert wäre.

Für die Saison 2010 habe ich momentan kein neues Modellprojekt geplant.  Ich werde wohl im Winter meine wichtigsten Modelle mit 2,4 Ghz Technik ausstatten. Die ASK 21 fliegt schon seit zwei Monaten damit und ich bin bis zum heutigen Tage wirklich zufrieden. Besonders das lästige warten auf einen freien Kanal entfällt und dies ist schon ein enormer Vorteil gegenüber der 35 Mhz Technik. Auch die zukünftigen weiteren technischen Möglichkeiten, die dieses System ermöglichen soll, lassen einen gespannt in die neue Saison blicken.

Ich werde im nächsten Jahr gerne über meine Erfahrungen berichten und wir möchten Euch auch wieder über aktuellen Themen rund um das Thema „F-Schlepp“ informieren.

Also schaut rein und lasst Euch Überaschen.

Die nun bevorstehende Winterpause müssen wir wohl alle ertragen und hoffen auf ein fliegerisch tolles und erfolgreiches Jahr 2010.

Es Grüßt Euch.

Holger Thönnes

Holger Thoennes ASW

 

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]