AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Hitzeflimmern in Heidelberg

Zum 3. Mal in Folge veranstaltete Jürgen Huber vom gastgebenden Verein MFC Heidelberg e.V. ein Seglertreffen der besonderen Art, harmonisch gelegen in der Bergpanoramalandschaft Dossenheims nahe Heidelberg.

Flightline

Und wieder einmal hatte der Wettergott ein Einsehen und so gab keinen Tropfen Regen während der Veranstaltung, am Freitag war es tropisch warm, der Samstag hingegen angenehm warm und der Sonntag liess die Thermikblasen gar sichtbar werden, so wurde auch manches Schleppgespann ein wenig thermisch gebeutelt. Aber das ist es, was die Fliegerei so faszinierend macht, jeden Tag was neues erleben und fliegerisch meistern.

Bocian Doppelschlepp

Ja, Heidelberg war wieder mal ein schönes Event, ein dickes Lob an Jürgen Huber und allen Kameraden vom gastgebenden Verein. Es waren neben vielen Piloten auch viele Zuschauer am Samstag und Sonntag vertreten und so begann das 3. Heidelberger Seglertreffen ebenso harmonisch wie es dann am Sonntagabend endete.

Juergen Huber mit seiner neuen DG 1000

Geflogen wurde an den Tagen von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr und die Schleppergilde war gefordert; - denn im Durchschnitt  standen 10-15 Segler an der Startlinie, so daß überwiegend auch mit zwei Schleppern gleichzeitig geschleppt wurde.

Guenther Kiewel und Michael Schoenershoven

Diese Doppelschlepps faszinieren uns immer wieder, wenn zwei Wilgas zeitgleich mit entsprechendem seitlichen Sicherheitsabstand einschweben, aufsetzen und fast parallel wieder den nächsten Segler auf Höhe bringen. Dies bereitet den Piloten als auch Zuschauern gleichermaßen Spaß.

Cirrus 75 von Bernd Straßburger von ROSENTHAL

Alle Schlepppiloten waren alte Bekannte und die Wilga´s kennen sich bereits untereinander sowohl, was die Modelle als auch deren Piloten  betrifft – dennoch sah man in Sachen Seglerpiloten auch manches neue Gesicht, Heidelberg liegt halt schon im Süden der Republik. So war sicherlich auch eine südlastige Teilnahme erkenn- und hörbar. Auch diverse Acroseglerpiloten wie Christian Ebert, Thomas Engelhardt und Heiko Schwab waren dabei und Ralf Doll war diesmal auch mit seinem Swiss Trainer im Schleppeinsatz und mit seinem großen PIRAT auch thermisch bestens gerüstet.

Christian Ebert mit seinem Solo Fox

Stark war auch die Präsenz der jugendlichen Piloten, deren fliegerisches Können war wirklich sehenswert und ihre Fähigkeiten als Seglerpiloten im Schlepp ließen keine Zweifel aufkommen, daß hier große Talente heranwachsen.

Fliegernachwuchs unter sich

 Ausgewachsen im Sinne seines Alters ist inzwischen auch Michael Bellon jun. der schöne Schlepps mit der Wilga in Kombination der SHK von und mit Bernd Straßburger zeigte.

Michael Bellon sen.

Der Sonntagnachmittag bescherte uns dann „Schweißarbeit“ beim Abrüsten, bei knapp 32 Grad machte das Einräumen der Flieger wenig Spaß, man wollte doch obendrein nicht schon nach Hause fahren.

Acroeinlage WILGA Ulf Reichmann FRISCH MODELLBAU

ASK 23 von Reinhard Kraft von Hunschok Modellbau

Bandagierte Hand vom vielen Schleppen, - nein die Handschrift einer Wespe

Bellanca von Michael Schoenershoven

Bocian Piloten unter sich

Bocian von Alebrt Hiemstra von HB Modellbau

Filmaufnahmen made by Ulf für das neue HB Modellbau Video

Fliegerlatein

Guenther Kiewel laesst seine DG 800 zischeeeen ...

Hier ist alles Gold, was glänzt ... Wilga Ulf Reichmann FRISCH MODELLBAU

Hinten Kamera, vorne Kamera, wo soll ich hinschauen ...

Kreative Pause

MPX FOX Elaporteam

Schoener Ventus aus dem Hause Schambeck

Schones Panorama auf Dossenheim

Wilga von Christoph Fackeldey FRISCH MODELLBAU

Nochmals allen beteiligten Piloten und Begleitern sowie allen Vereinskollegen vom

MFC Heidelberg e.V. unseren Dank  für ein gelungenes Seglertreffen.

Wir sind gleich dran, Kollege ...

Bis   bald      Christoph und Ulf

 

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]