DSC_5194 logo-f-schlepp-blau
IMG_4045

F-Schlepp Trainingslager in Brettheim

IMG_2466

Die heuer ganz im Norden Deutschlands, um genauer zu sein bei der FTG Borstel-Hohenraden nähe Hamburg stattfindende Deutsche Meisterschaft im Seglerschlepp wirft sicherlich bei allen Teilnehmern seit Wochen wenn nicht Monaten ihre Schatten voraus.

Der eine oder andere feilte den Winter über an seinem bewährten oder einem gänzlich neuen Modell, seit aber die warmen Temperaturen die Oberhand gewonnen haben, wird bei vielen Teams die Zeit am Flugplatz dazu genutzt ein passendes Setup für die jeweiligen Modelle und das gesamte Gespann zu finden

IMG_2488

Bei diesen Abstimmungsarbeiten und beim Training wären oftmals die an der DM ansagenden Coaches, aber vor allem auch eine dritte, vierte oder fünfte Meinung von großem Nutzen, und so bietet ein Trainingslager in kleinem Kreise die besten Voraussetzungen hierzu.

IMG_2486

Dank Alex Frischs guter Kontakte stellte uns die Männer um Hans Helei und Eugen Fümstahl, also die MFC Brettheim, ihren wunderschönen und ebenso gelegenen Flugplatz zur Verfügung. Und so durften wir vom 01.06. bis 05.06. den von der letztjährigen DM bekannte Platz für unsere Zwecke nutzen.

Der Anreisetag am Mittwoch war noch leicht nass und ließ uns alle etwas frieren, so war es wunderbar die gemütliche Vereinshütte am Platz fürs Abendessen und den abendlichen Plausch nutzen zu können.

Der Donnerstag präsentierte sich noch etwas bewölkt aber wärmer, und so konnten wir –die Teams Frisch/Reichmann, Zimmer/Zimmer, Bellon/Bellon und Klein/Baumgärtner bereits den Vormittag, nach einem gepflegten bayerischen Weißwurstfrühstück,  für die ersten Trainingsflüge nutzen. Gegen Mittag stießen noch Sven Treusch und Dominik Braun zu uns, somit war die Trainingsgemeinschaft komplett. Am Nachmittag wurde fleißig geflogen, obwohl der böige Wind die Sache nicht ganz einfach machte. Aber gerade auch schwierige Bedingungen machen ein gutes Training aus.  Abends wurden natürlich die allseits beliebten “Schaumwaffeln“ in die Luft befördert, und so klang der Tag gemütlich aus.

Am Freitagmorgen hatte der Wind noch weiter zugelegt und so wurde es immer schwieriger eine akzeptable Runde zu fliegen, und die Schlepps wurden weniger.

IMG_2429

Einer ließ sich von über 10m/s jedoch nicht beirren, und feilte weiter unentwegt am Setup seines neuen Modells – Ulf Reichmann. Mit seinem “Steckhans“ auf dem Arcus flog er zwischen einigen Ausflügen in die Thermik einen Landanflug nach dem anderen.

Der unentwegte Wind ließ uns am Nachmittag Zeit die eine oder andere Blessur an den Funcoptern zu verarzten, die der vorherige Abend mit sich gebracht hatte.

IMG_2462

 

Samstagmorgen – Brettheim – Sonne –klare Luft – kaum Wind, was will man mehr!?!?

Die ersten Modelle standen um acht Uhr parat, und so wurde gestartet, die Runde und der Kreis geflogen, das Seil abgeworfen und natürlich gelandet.

Auch ein zwischenzeitlicher, kurzer aber warmer Schauer konnte keinem die Laune verderben.

Fliegen bis zum abwinken also!!! Es wurde an den Programmierungen gefeilt, hier ein Prozent Gas dazu, dort zwei Prozent Tiefe weggenommen, und so denk ich kann man sagen, dass jedes Team seinem “DM-Setup“ einen großen Schritt näher gekommen ist.

 

IMG_2487

 

 Es ist einfach super wie sich die Teams gegenseitig coachen, Tipps geben, auch mal mit Kritik nicht geizen und sich gegenseitig aufzeigen an welchem Ecke noch der eine oder andere Punkt zu holen wäre.

IMG_2478

IMG_2479

Nach einem gelungenen Samstag wurde der Sonntagvormittag bei wunderbarer Luft noch zu einigen Runden genutzt bevor ein schnell herannahendes Gewitter gegen Mittag alle zum Abbauen der Modelle und Wohnwagen samt Ausrüstung veranlasste.

Ich glaube ich kann im Namen aller resümieren, dass wir ein paar wunderschöne und erfolgreiche Tage in Brettheim verbringen durften. Ganz besonders möchte ich mich bei den zum Teil mitgereisten Ehefrauen und Töchtern bedanken, die uns Piloten/-inen kulinarisch perfekt versorgt, und uns den ein oder anderen Abwasch erspart haben!!! Vielen Dank!!!

Danke natürlich auch an den MFC-Brettheim für dessen Gastfreundschaft und die bereitgestellte perfekte Infrastruktur, besser geht es kaum noch!!! Danke auch an Alex für die Organisation des Treffens!!!

Mit freudiger Erwartung auf Borstel-Hohenraden wünsche ich euch allen noch erfolgreiche Trainingsrunden, und man sieht sich in zwei Wochen!!!

IMG_2468

Bis dann ...

Maximilian Klein

Maximilian Klein

 

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE