AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045

Rückblick

Als wir vor gut einem Jahr mit der Internetseite starteten, rechneten wir nicht im Ansatz mit solchen Erfolgszahlen. Sage und schreibe über 60.000 Besucher aus 40 Ländern haben inzwischen unsere Seite besucht, mit somit monatlich über 5000 Zugriffen sind wir mehr als stolz auf unsere Arbeit. Auch an alle Leser und Besucher ein aufrichtiges „Danke Schön“ !

Begonnen hatte es bei mir mit einigen Beiträgen der F-Schlepp Szenerie in der Fachpresse, von Berichten der Wettbewerbsszene hin zu Pilotenportraits reifte eines Tages die Idee, die vielen unveröffentlichten Photos und informativen Ideen auf einer gemeinsamen Internetplattform zu präsentieren. Ulf gab mir wie so oft in meiner Flieger- und Autorenkarriere den „Tritt“, es einfach mal zu versuchen.

Bei ihm und Alex beendete man die homepage rund um das Rhein-Main-Acro Team und so ergab sich die Gelegenheit, gemeinsam etwas ganz neues zu probieren. Alex hatte als Namenspate schon tolle Ideen und letztlich tauften wir dann die gemeinsame Seite                 in „F-Schlepp on Tour“.

Ein großes Dankeschön von meiner Seite auch nochmals an Frank Oeste, seine ersten Berichte aus der Segelkunstflugszene habe ich seinerzeit stets „verschlungen“, ich mag seine Art zu schreiben und Frank war es auch, der mich auf eine sehr kameradschaftliche Art und Weise zur „Schreiberei“ motivierte.

Auch meinem Teamkollegen Holger möchte ich danken, nicht nur für seine technische Umsetzung unserer homepage, sondern auch für die gemeinsamen erlebten Höhen und Tiefen unserer Teamhistorie, nicht immer einfach und zuweilen manches Mal auch schwierig haben wir vieles gemeinsam gemeistert und nunmehr genug „erfahren“ um als gemeinsames Paket das Beste in Zukunft gemeinsam daraus zu machen.

Bilder aus der Modellflugszene gab und gibt es genügend, aber mich störte stets daran, daß diese entweder nicht dem Motiv gerecht wurden oder aber in der Fachpresse oft nur ein Schattendasein darstellten. Das mag verschiedene Gründe haben, aber wir setzten uns als Ziel, wenn „online“, dann richtig und das heißt auch in voller Bildergröße ohne wenn und aber.

Schon in den 80er Jahren war ich begeisterter Fliegerfotograf, Scalesegler namens Nimbus2b von Arnold Hofmann faszinierten mich schon als kleinerJunge und es macht Freude, heute auf jenen Plätzen zu fliegen, auf denen ich seinerzeit als 12-jähriger meine Freizeit beim Zuschauen verbrachte.

Im Zeitalter digitaler Kameras sind Photos preislich erschwinglich geworden, jedoch steht oftmals auch Quantität vor Qualität, nichts desto trotz habe ich in den letzten drei Jahren über 25.000 Bilder gemacht allein in der F-Schlepp-Szene.

Ähnlich wie beim Fliegen versucht man sich stetig zu verbessern, mal mit mehr oder auch weniger Erfolg. Dies macht das Ganze aber so interessant und man lernt im Laufe der Jahre viele nette Fliegerkameradinnen und –kameraden kennen.

Vorschau

Ich freue mich auf die kommende Saison, vor allem auf die 37. Internationale Deutsche Meisterschaft im F-Schlepp in Brettheim, aber auch auf die vielen von uns besuchten Großseglertreffen, deren Termine wir in Kürze veröffentlichen werden.

Bis zum Frühjahr wird dann auch mein neues Großseglerprojekt von hb-modellbau fertig sein, ein SZD 59 im Design der SZD Werke, nicht zuletzt um damit auch einen Versuch bei der deutschen Meisterschaft im Rahmen der Semi-scale Wertung zu wagen. Ansonsten werde ich mich der Vertiefung der Schleppkenntnisse meiner beiden Wilgas widmen und freue mich auf ein Wiedersehen mit den vielen Sympathieträgern unserer F-Schlepp Szene.

In Sachen Multimedia werden wir versuchen, weiterhin informatives und nützliches aus der F-Schlepp Welt aufzuzeigen. Geplant ist evtl. auch ein Jahreskalender 2011 bzw. ein Bildband der schönsten Aufnahmen der letzten Jahre.

Fazit

Würde man das, was man macht, nicht gerne machen, so würde man es nicht machen. Klar, ich kann aber aus persönlicher Sicht sagen, es war ein tolles Jahr – ein Fliegerjahr mit so vielen besuchten Treffen wie noch nie. Genannt sei hier mein Erstschlepp des Bocian von Albert in den Niederlanden. Ein unvergessener Tag, mittags am Strand der Nordsee zu liegen und abends zu fliegen. Auch der Ferienbesuch von mir und meinem Sohn bei Claudia und Marc Zimmer in Bayern war ein Highlight, morgens mit dem Mountainbike die Berge erklimmen und mittags fliegen zu können, mehr geht nicht, - allen beteiligten Personen hierfür meinen herzlichen Dank. Auch die vielen gemeinsamen Stunden mit Ulf und Alex aber auch die vielen Stunden auf meinem Heimatflugplatz am Niederrhein waren in der Summe ein ganz tolles „Fliegerjahr“. Dazu absturzfrei, mehr ging nicht.

Das Missverständnis des Jahres war eines der deutsch/niederländischen Art. Als ich Albert vom Strand aus anrief und nach dem Zeitpunkt des Treffens am Flugplatz fragte, sagte er: „Ich muss noch laden ..“ – mit der Aussage kam ich so gar nicht klar, dachte ich doch, lädt der seine Akkus erst am Tag des Erstfluges ?!, seltsam. Nach geraumer Zeit rief er mich an und fragte, wann ich endlich komme, er habe schon lange „geladen“ nämlich „eingeladen in sein Auto“ ….

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer homepage, liebe Fliegerkameradinnen und –kameraden, liebe Freunde, ich wünsche Euch erholsame Adventstage, auf das all` Eure Wünsche, Hoffnungen und Ideen in Erfüllung gehen und wir

uns spätestens im Fliegerjahr 2010 wiedersehen.

Und an all jene, die bisher nicht als aktive Piloten zu den Treffen anreisten, packt Eure Flieger ein und macht mit … und dies gilt auch für die F-Schlepp-Meisterschaft.

Meldet Euch zu einem Seminar bei Andreas Schupp und Martin Hoffmann an und werdet auch Ihr von der Begeisterung der Szene getragen ..             und um es international zu sagen: „you`re welcome …“

Alles Gute wünscht Euer    Christoph Fackeldey

Chris Zeichnung

 

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]