Titelleiste Bautipps AUFWIND Schlepplogo Titelleiste Bautipps MB


Tipps rund um den F-Schlepp

Erfahrungsbericht

Einbau eines Anlassers

Technik die Freude macht!

DSC03650DSC03653

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.

Jahrelang hatte Wolfgang Haas (AMT - KING - FLUGMOTOREN )und Alexander Frisch davon geträumt einen Anlasser für die King Motorenpalette zu entwickeln der seinen großen Vorbildern in Funktion und Zuverlässigkeit in nichts nachsteht. Anfang 2008 konnte Alex seine mittlere Wilga mit dem Prototypen für den 100er versehen. Von Anfang an gab es keinerlei Schwierigkeiten, kaum zu glauben aber wahr, Anlasser eingebaut und nie wieder demontiert!

Auch mich ließ das Interesse nicht los und so bat ich Wolfgang Haas meinen Motor ebenfalls umzurüsten.

Ein neues Kurbelgehäuse und diverse Änderungen standen meinem Motor bevor. Nach kurzer Zeit erhielt ich mein Triebwerk zurück und begann sofort mit der Umrüstung meiner Sarotti Wilga.

Um den Schwerpunkt des Modells halten zu können, musste der Empfänger-Akku in den Schwanz wandern. Dort, wo nun Freiraum geschaffen war, platzierte ich den Anlasser- LiPo mit 3 Zellen und 2100 mAh

                Anlasserakku

Um mit einer Hand den Akku einlegen und befestigen zu können, mussten die Sitze mit einem Scharnierband versehen und die Rückenlehnen klappbar gestaltet werden. Weiterhin sollte auch das Anstecken des grünen Hochstromsteckers leicht und sicher ebenfalls mit einer Hand zu bewerkstelligt sein.

AnlassersitzeAnlasser wilga2008 (11)

Mit diesem Akku kann mein 140er King bis zu 70 mal gestartet werden.

Der Antrieb ist ein Kleinanlasser wie bei einem KFZ mit automatischem Einspuren, Freilauf und selbsttätigem Ausspuren bei Beendigung des Startvorganges. Starten wie die Jet-Piloten. Nur Knopf drücken und der Motor läuft.

Ein kleiner Taster am Sender hat sich bei mir als vorteilhaft erwiesen. Ebenfalls ein elektronischer Zündschalter der über einen 2. Taster problemlos den Motor aus schaltet. Derzeit sind die 100er, 140er und die 200er Motoren mit Anlasser zu erwerben.

Chokeservo im Anlasser

Fazit:

Ich würde immer wieder einen King mit Anlasser einbauen das Mehrgewicht von ca. 1,1 kg ist bei einer Schleppmaschine auf jeden Fall zu kompensieren. Alex hat auch seine große Wilga mit einem Anlasser versehen und diese gleich bei der Seglerschlepp DM eindrucksvoll vorgeführt.

Nach 1 Jahr ausgiebigen Tests habe ich  niemals einen Defekt verzeichnet! Mit Radbremsen und Anlasser hat mein Modell einen großen Sicherheitsgewinn erlangt. Durch das problemlose An und- Ausschalten des Motors kommt es zu keiner Hektik beim Einklinken der Segler. Gerade auf großen vielbesuchten Großseglertreffen konnten viele F-Schlepper dieses feststellen.

Wer Interesse, hat kann die Motoren-Palette unter http://www.kingflugmotoren.de/ einsehen.

AnlasserWilga375 2AnlasserWilga375 3

 

Immer ein straffes Schleppseil wünscht,

Ulf Reichmann    

[F-Schleppontour] [Von Piloten für Piloten] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum]