DSC_5194 logo-f-schlepp-blau
IMG_4045

Bayerncup 4. Teilwettbewerb   ein Bericht von Maximilian Klein

…aus der anderen Sicht betrachtet…

Es ist Samstag gegen 18 Uhr, ich bin auf dem Nachhauseweg, ich habe alle 45 Schlepps mit höchster Konzentration beobachtet, habe versucht keine Fehler zu machen – das ist auch nötig bei dieser Leistungsdichte - und kann nun auf einen schönen und erfolgreichen Wettbewerb zurückblicken!!! …obwohl ich nicht einen einzigen Flug gemacht habe… doch dazu später mehr!!!

IMG_3121-edit

Wir befinden uns auf dem Platz der BG Penzberg im tiefsten Oberbayern, ein wunderschön gelegener Platz – ja, wir fliegen da wo andere Urlaub machen - und die Sonne knallt ausnahmsweise mal vom Himmel. Dies hatte sie sich ja nicht nur in Bayern zwischenzeitlich gänzlich abgewöhnt!!!

IMG_3134

Hier findet heute der vierte Teilwettbewerb des Bayerncups statt (na ja eigentlich der dritte – Roth viel ja dem derzeit allerorts bekannte Sauwetter zum Opfer).

IMG_3117

Nach dem obligatorischen Weißwurst-Frühstück wird nach einem kurzen Briefing durch Norbert Schmidtner mit dem ersten Durchgang begonnen. Vielen dürfte enzwischen bekannt sein, dass der Bayerncup ein sportlicher Wettbewerb ist, der zwar auf allerhöchsten fliegerischem Niveau stattfindet, der aber durch seinen freundschaftlichen, zuvorkommendem und kameradschaftlichen Umgang der Piloten untereinander von der Atmosphäre her eher einem gemütlichen F-Schlepp Treffen gleicht.

IMG_3124

Natürlich verspürt man zuweilen die Anspannung des einen oder anderen Piloten, aber die Grundstimmung ist immer äußerst entspannt!!!

Auch diese Runde des Bayerncups ist mit 15 Teams wieder gut besucht, und nicht nur, aber spätestens durch die Teilnahme der DM Zweitplazierten Fischers und der Deutschen Meister Kellerer und Lang absolut hochkarätig besetzt.

IMG_3109

Der Wettbewerb verlief, wie immer am Bayerncup, ohne Stress (einschließlich bayerischem Schweinbraten samt Knödeln und Blaukraut am Mittag), aber mit dem nötigen Zug, um so wurden die geplanten drei Durchgänge routiniert abgespult.

IMG_3078

Die traumhaften Bedingungen ließen absolute perfekte Schlepps zu, und so konnten sich alle Piloten völlig unabhängig von irgendwelchen Witterungsbedingungen messen.

Und so einige zeigten dann auch Schlepps, die definitiv zum allerfeinsten gehören, was man in diesem Wettbewerb zeigen kann.

IMG_3092

Schließlich standen am späten Nachmittag die Sieger fest; Markus Kellerer und Kilian Lang konnten ihr an der DM gezeigtes Niveau wieder mal unter Beweis stellen und gewannen.

Dicht gefolgt von Thomas und Hans Fischer, auch sie bewiesen wieder, dass sie definitiv ganz vorne mitspielen.

Den dritten Platz erkämpften sich das Vater-Sohn Gespann Christian  und Philip Rannetshauser.

IMG_3157

Die weiteren Platzierungen siehe: http://www.f-schlepp-bayerncup.de/52.html

…so, und m nun den Bogen zu den einleitenden Worten bzw. zum Titel zu finden;

Kurz nach der F-Schlepp DM erreichte mich ein Anruf von Norbert Schmidtner mit der Frage, ob ich denn Zeit und Lust hätte an diesem Wettbewerb als Punktrichter zu fungieren.

Die Aussicht einen solchen Wettbewerb mal aus den Augen eines Punktrichters zu sehen lies mich kurze Zeit später zusagen.

Mich reizte dieser Gedanke vor allem vor dem Hintergrund der vielen Diskussionen, die wir Piloten immer wieder über die Bepunktung bzw. die Punktrichter führen, einmal selbst zig Flüge zu begutachten, fair und unvoreingenommen zu bewerten…

IMG_3104

Wat soll ich sagen;

nach diesen “gerade mal“ 45 zu bewertenden Flügen ist man (ich) schon ganz schön weich in der Birne. Ich muss zugeben, dass ich nie gedacht hätte, dass die Punktrichterei so anstrengend ist!!!

Aus dieser Erfahrung heraus sieht man dann als Pilot die Bewertung der eigenen Flüge wie auch die der anderen Teams sicherlich in einem anderen Licht. Zwanzig Punkte mehr oder weniger sind da vorne gleich vergeben…

 

Diskutieren über eine Bewertung kann man immer, das ist klar! Aber auch ich musste feststellen, dass ich nach den Durchgängen den ein oder anderen Punkt sicher anders verteilen hätte sollen. Es ist nicht leicht da vorne, und daher möchte ich hiermit allen Punktrichten an den diversen Wettbewerben meinen Respekt zollen, und ihnen hiermit im Namen aller Wettbewerbspiloten einmalmehr DANKE sagen.

 

Vielen Dank auch an Norbert Schmidtner, dass ich diese interessante Erfahrung machen durfte!!!!!!!!!!

 

Na dann,

wir sehen uns am Bayerncup (oder natürlich auch anderswo ;-))

Maximilian Klein

 

 

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE