AUFWIND Schlepplogo
DSC_5194
IMG_4045
IMG_7906

Alexander Frisch

EMAIL:  Alex@f-schleppontour.de

Geboren: ja, so Anfang der 50er.
Mit 8 Jahren den ersten Wurfgleiter in der Hand gehabt und seit dem nicht mehr von der Fliegerei losgekommen. Erstes eigenes Modellflugzeug mit 10 Jahren.
Ein Freiflugsegler, der so gut flog, dass er schon beim Erstflug das Nördlinger Ries überquerte und nie mehr gesehen wurde. Weitere Freiflugerlebnisse folgten trotz dieses herben Rückschlages. Mit 15 schnupperte ich mal in die manntragende Fliegerei und schulte auf einer Ka 7 in Reinheim (Odenwald). Mit 17 ging es dann mit ferngesteuerten Modellen wie Amateur, Taxi, Cessna Cardinal und Wega weiter. Die Hubschrauber durften natürlich auch nicht fehlen.
So um die 20 rum ging es mit der Bell 47 G in Vollkunststoff mit einem 4,07 ccm Verbrenner los.
Auf Dauer wurde die Sache aber richtig teuer. Bei jeder Landung einen neuen Heckausleger, da dieser Hubschrauber noch keinen Verstell-Kopf sondern nur über Rotordrehzahl zu steuern war.
Es folgten Jet-Ranger, diverse Bell-Typen und am Schluß beim Schlüter-Cup diverse Zweckhubschrauber.
Solch ein als "Karlsson vom Dach" umgebauter Zwecki brachte immerhin den 1. Platz beim Kuriositätenfliegen in Dietzenbach (dotiert mit 500,00 DM, zur damaligen Zeit viel Geld) 1980 begann mit der Cessna 172 (mein erstes selbst konstruirtes Großmodell) das Selbstständigendasein.
Diverse Modelle folgten und werden hoffentlich noch folgen.
Dass ich fliegerisch viel unterwegs bin, versteht sich von selbst.
Bis heute blieb nicht ein Segler am Boden, der sich hinter eine meiner Schleppmaschinen gehängt hat.
Eines noch, Schlachtruf der Schleppiloten:

"da wo wir sind ist vorne"    Euer Alex

 

[Von Piloten für Piloten] [F-Schleppontour] [Faszination F-Schlepp] [Schleppflugzeuge] [Segelflugzeuge] [Tipps und mehr ...] [Rückblick 2008] [Termine 2009] [Bauberichte] [Impressum] [Pilotenportrait] [Flugberichte]